Graduiertenakademie > Beratung & Service > Karriere-Coaching

Karriere-Coaching

 

Dieses Angebot richtet sich an erfahrene Postdoktoranden, Juniorprofessor*innen und Nachwuchsgruppenleiter*innen, die mehr Klarheit bei der Planung ihres Karrierewegs erlangen möchten.

Karriere-Coaching unterstützt bei der beruflichen Standort- und Zielbestimmung sowie bei der Profilschärfung, indem die eigene Persönlichkeit reflektiert wird. Dabei hängt es von Ihnen selbst ab, welcher Themenschwerpunkt bearbeitet werden soll, z.B. "Strukturierung und Planung des wissenschaftlichen Karriereweges", "Vorbereitung auf Auswahl- und Berufungsverfahren", "wie könnte ich meine rhetorischen Fähigkeiten verbessern?", "erfolgreich Agieren in Gremien", "Aufbau von Netzwerken" oder "Welcher Führungsstil passt zu mir?". Für ein erfolgreiches Coaching sollte aber in jedem Fall Offenheit und Neugier auf neue Perspektiven mitgebracht werden.

Teilnehmende wählen je nach fachlicher Ausrichtung, persönlicher Neigung oder zu bearbeitendem Themenschwerpunkt eine/n Trainer*in aus unserer Coach-Liste. Es können auch eigene Vorschläge für Coach gemacht werden. Die Coaching-Sitzungen finden idealerweise als persönliche Treffen statt, können aber auch über Telefon oder Skype wahrgenommen werden, wenn sich beide Seite darauf verständigen.

Das zweite Runde des Karriere-Coaching startet im Herbst 2020. Für die Teilnehmenden steht eine Pauschale bereit, die Ihnen die Inanspruchnahme von individuellen Coaching-Sessions bei einer/m Coach ihrer Wahl ermöglicht. Die Anzahl der möglichen Coaching-Sessions kann je nach Wahl der/s Coaches und des jeweiligen Stundensatzes etwas variieren. Sie vereinbaren ein erstes Kennenlern-Treffen mit der/m Coach Ihrer Wahl. Danach entscheiden Sie, ob Sie mit dieser/m Coach an Ihren Themen arbeiten wollen oder zu einer/m anderen Coach wechseln. Es ist auch möglich, das Karriere-Coaching bei verschiedenen Coaches, z.B. bei der Bearbeitung verschiedener Themenschwerpunkte, zu Rate zu ziehen. In jedem Fall bitten wir Sie um Kontaktaufnahme mit Ihrer Graduiertenakademie.

Bevor Sie Ihr Coaching starten, erhalten Sie eine kurze Beratung zum Ablauf durch die Graduiertenakademie. Es ist möglich, anfallende Reisekosten durch die Kostenpauschale zu decken. Dadurch reduziert sich allerdings die Pauschale, die Ihnen für das Coaching zur Verfügung steht. Wahlweise können Sie die Reisekosten auch selbst übernehmen.

Bei Interesse bewerben Sie sich bitte bis zum 15.08.2020 mit folgenden Angaben via Email:

  • Persönliche Daten: Name, Telefonnummer, Status
  • Einrichtung und Abteilung
  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben (max. 1/2 Seite): Warum sind Sie an der Teilnahme am Karriere-Coaching interessiert?

Oder vereinbaren Sie einen Beratungstermin: graduiertenakademie@tu-clausthal.de/ 05323-72-2972. Die Vergabe der Pauschalen erfolgt nach dem Prinzip „first come, first serve“.

 

Coach-Profile

Helga Beulshausen, Braunschweig

Schwerpunkte: Businesscoaching, Karrierecoaching, Persönlichkeitscoaching

 

Dr. Dominika Dolzycka, Berlin

Schwerpunkte: Selbstmanagement, Führung, Organisation und Team

 

Franziska Jantzen, Hannover

Schwerpunkte: Feldkompetenz Wissenschaft, Führungskräfte in der Wissenschaft

 

Karin Leven, Braunschweig

Schwerpunkte: Selbstführung, Konfliktklärung, Persönlichkeitsentwicklung

 

Dr. Eva Reichmann, Bielefeld

Schwerpunkte: Karrierecoaching, Coaching für den Beruf

 

Christoph Schuseil, Braunschweig

Schwerpunkte: Karrierecoaching, Vereinbarkeit Beruf und Privatwelt, Profilentwicklung

 

 

 

Was sagen unsere Coachees?

„Da ich schon mehrere Jahre als Postdoktorandin an der TU Clausthal angestellt bin, wollte ich mehr Klarheit
bei der Planung meines Karrierewegs erlangen. Das individuelle Karriere-Coaching hat mich bei meiner Profilschärfung unterstützt sowie bei meiner Selbstpräsentation und meinem Selbstmanagement geholfen…“,
sagt Frau Dr. Jelena Fiosina, Institut für Informatik, TU Clausthal.

„…Es hilft, sich selbst zu reflektieren und gezielt Themen beim Coaching einzubringen. Dadurch ist mir aufgefallen, dass man gerade für nicht-fachliche Themen rund um seine Position in der Regel gar keine Rückmeldung aus seinem Arbeitsumfeld bekommt. Und es gibt viele Themen, die über das gute Weiterbildungsprogramm der TUC hinausgehen, die in so einem Rahmen besser behandelt werden können…“ (Dr. Thomas Gimpel, EST Forschungszentrum Energiespeichertechnologien, TU Clausthal).

„…Mir war es in den Sitzungen ein besonderes Anliegen, mit einer möglichen Strategie oder Fahrplan nach Hause zu gehen. Das hatte zwar nicht immer auf Anhieb geklappt. Aber der Versuch alleine, eine solche Strategie zu entwickeln, war bereits mit intensiver Reflexion verbunden. Zusammengefasst waren die drei Sitzungen sehr intensiv, inspirierend und nachhaltig. Vor allem bei der beruflichen Standort- und Zielbestimmung war die gründliche Auseinandersetzung sehr hilfreich…“ (Prof. Gregor Wehinger, Institutfür Chemische und Elektrochemische Verfahrenstechnik, TU Clausthal).

 

 


Kontakt  Suche  Sitemap  Datenschutz  Impressum
© TU Clausthal 2020